Weingut-lindenhof-riesling-feinherb-wein

Lindenhof Riesling feinherb

  • €8,00
    Einzelpreis€10,67 pro l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch 29 übrig!

Der Gutsriesling ist von einer frischen Frucht geprägt und ist der perfekte Einstiegswein.

Das Weingut 

Martin Reimann ist seit einigen Jahren für das Familiengut zuständig und zählt schon jetzt zu den Vorzeigewinzern der Region. Die Qualität seiner Weine hat sich konstant gesteigert: Weißburgunder und Spätburgunder sind unter den besten an der Nahe.

„Auch wenn die Welt des Weines heute eine andere Dimension hat als damals – unsere Leidenschaft für Wein ist in all den Jahren gleich geblieben.”

Martin Reimann probiert gerne Neues und ist ein absoluter Burgunder-Freak! Beachtlich ist auch sein Mut komplett auf die Rebsorte 'Grauburgunder' zu verzichten. 

Vinifikation

Die Trauben für den Riesling feinherb stammen von den verschiedenen Lagen des Weinguts. Nach der schonenden Lese im Weinberg wird das Traubenmaterial gekühlt zum Weingut transportiert, vorsichtig entrappt und dann schonend gepresst. Anschließend erfolgt die Vergärung mit Reinzuchthefe im Edelstahltank. 

Geschmack & wozu? 

Bereits im Duft zeigt der Riesling Aromen von saftigem Pfirsich und gelbfruchtiger Aprikose. Im Mund kommt er mineralisch am Gaumen an. Hier prallen Mineralität und schöne Säure aufeinander, um einen aufregenden Eindruck zu hinterlassen. Der Riesling trocken weist zudem eine kräftige Struktur auf. 


Dieser charaktervolle Riesling macht an jedem Tag Spaß – ob alleine oder als Begleiter leichter, frischer Gerichte von Salat bis Geflügel über Fisch.
 
 
Wein: Weißwein 
Rebsorte: Riesling
Gefühlte Süße: saftig-mineralisch  
Herkunftsland: Deutschland
Gutsabfüllung: Weingut Lindenhof, Lindenhof, 55452 Windesheim
Region: Nahe
Jahrgang: 2019
Alkoholgehalt: 11.50% vol.
Restsüße: feinherb
Allergene: enthält Sulfite
Inhalt: 750ml 
 

Lieferzeit: 1 – 3 Tage*

*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.


Wir empfehlen außerdem